5. Karlsruher Literaturtage 29. September - 6. Oktober 2017

5. Karlsruher Literaturtage
vom 29. September bis 6. Oktober 2017


Über die Literaturtage Karlsruhe

Die Karlsruher Literaturtage sind das wichtigste Literaturforum für die Stadt und die Region und finden dieses Jahr bereits zum 5. Mal statt. Von Jahr zu Jahr wird das Programm umfangreicher. Insgesamt 40 Veranstaltungen an attraktiven Orten der Stadt geben einen spannenden Einblick in die Werkstätten der Schreibenden. Die Literatur präsentiert sich zwischen dem 28. September und 7. Oktober offensiv und mit allen Facetten literarischer Themen und Formen.

Die Literaturtage wurden initiiert im Anschluss an die Baden-Württembergischen Literaturtage, die 2012 von der Literarischen Gesellschaft im Auftrag des Landes Baden-Württemberg in Karlsruhe durchgeführt worden sind. Die große Resonanz auf die Lesungen war der Anlass, unter der Federführung der Literarischen Gesellschaft jährlich im Herbst Literaturtage durchzuführen. Karlsruher Schriftstellerinnen und Schriftsteller trafen sich regelmäßig und arbeiteten zusammen das Programm aus.

Die Literarische Gesellschaft koordiniert seitdem die Treffen, stellt ihre Infrastruktur zur Verfügung, sorgt für die Erstellung und den Druck des Programmheftes und die übergreifende Werbung. Die Literaturtage haben sich, mit einem kleinen Budget und großem Engagement aller Beteiligten zu einem Festival entwickelt, das deutlich macht, dass durch die Partizipation der Schreibenden auch mit geringen finanziellen Mitteln Außerordentliches geleistet werden kann. Über 3000 Literaturinteressierte haben im letzten Jahr die Lesungen besucht, haben erleben können, was Literatur zu leisten vermag und wie kreativ die Schreibenden in unserer Stadt sind.

Auch in diesem Jahr werden wieder interessante Orte Schauplätze der Lesungen sein, es sind neue Akteure dazugekommen und es wird mit aktuellen Präsentationsformen experimentiert – ein spannender Start in den Literaturherbst erwartet uns.

Wir danken dem Kulturbüro der Stadt Karlsruhe für die finanzielle und Herrn Dr. Rolf Fath für die inhaltliche Unterstützung. Dank allen Beteiligten für ihr Engagement und die konstruktiven Gespräche. Uns, der Literarischen Gesellschaft ist die literarische Szene sehr wichtig, wir brauchen den Zusammenhalt, um der Literatur in Karlsruhe den öffentlichen Raum zu ermöglichen, den sie verdient – und damit den Schreibenden die Gelegenheit zu geben, ihre Texte regelmäßig vorzustellen. Unter den Künsten hat es die Literatur mit am schwersten, adäquat wahrgenommen zu werden. Wir arbeiten daran, dass sich das ändert und wir finden dabei viel Unterstützung bei zahlreichen Förderern, die uns auch das Programmheft ermöglichen. Ihnen gilt unser ausdrücklicher Dank!

Die Literaturtage werden eröffnet mit einem KOHI-Poetry Slam im Tollhaus am Freitag, den 29. September um 20.30 Uhr.

Hansgeorg Schmidt-Bergmann und Matthias Walz