5. Karlsruher Literaturtage 29. September - 6. Oktober 2017

Mittwoch, 03.10.2018 | 11.00 Uhr | BBK Künstlerhaus

„DIE DUNKLE SEITE DER MATHEMATIK“ –
HORST KOCH LIEST AUS SEINEM ROMAN MIT KLAVIERASSOZIATIONEN VON ELENA LIOKUMOVICH

Foto: privat

Brennent, ein Universitätsdozent, entdeckt transzendente, „überunendliche Zahlen“ und stößt auf Paradoxien des Unendlichen. Sein mächtiger Gegenspieler Groninger reagiert mit Verachtung. Brennents Geliebte Nadja, ebenfalls eine Mathematikerin, verlässt ihn. Der Revolutionär der Mathematik und zugleich sensible Lyriker taucht unter. Junge Kollegen, darunter Nadja und der kühle Curt, verfolgen seine Ideen weiter. Auch sie werden von der Universität unter Druck gesetzt. Was wird aus Brennent und dem kleinen Wolfsrudel junger Mathematiker, das von dessen Ideen fasziniert ist?

Mit Klavierassoziationen akzentuiert Elena Liokumovich die surreale Sphäre des Textes. Elena Liokumovich hat Musiktheorie, Komposition und Philosophie in Russland studiert. Sie komponiert kleine Werke und nimmt gerne an Kulturprojekten teil.

Horst Koch, 1945 geboren, studierte Volkswirtschaftslehre, Wissenschaftstheorie und Philosophie. Nach einer Tätigkeit im Bankwesen veröffentlicht er Romane und Bühnenstücke. Unter Anderem erschienen Kunst oder Das Brummen des Rentierweibchens (2016) und das Bühnenstück Der ausdehnungslose Herzschlag der Dinge und ein Gott, der nicht zählen kann.

Weitere Informationen unter www.horstkoch.com


EINTRITT frei
VERANSTALTER Horst Koch

© Foto: privat