10. Karlsruher Literaturtage 2022

Freitag, 07.10.2022 | 20.30 Uhr | Badisches Staatstheater Karlsruhe

ERÖFFNUNG DER LITERATURTAGE
Poetry Slam „Dead And Alive“

 „Philipp Herold“ : © Teresa Halbreiter „Moritz Konrad“: © Karsten Hohage

Begrüßung
Anna Bergmann, Schauspieldirektorin |
Dr. Albert Käuflein, Bürgermeister der Stadt Karlsruhe |
Prof. Dr. Hansgeorg Schmidt-Bergmann, Literarische Gesellschaft Karlsruhe

Eröffnet werden die Karlsruher Literaturtage von dem bewährten Poetry-Slam-Wettbewerb „Dead And Alive“. Drei namhafte Teams aus Toten und Lebenden treten in einem Duell um Sprache, Inhalt und Witz gegeneinander an: Auf der einen Seite stehen kanonische Werke sowie zu Unrecht vergessene Texte bereits verstorbener Literat*innen – präsentiert von Schauspieler*innen des Badischen Staatstheaters –, auf der anderen Seite die Texte erfolgreicher und quicklebendiger Slammer*innen unserer heutigen Zeit. Mit dabei sind Natalie Friedrich aus Karlsruhe, Dalibor Marković aus Frankfurt am Main und Ken Yamamoto aus Berlin. Eine Jury aus dem Publikum entscheidet, welches der drei Teams in der poetischen Schlacht am meisten überzeugen konnte und wem der Sieg gebührt.

Moderation: Philipp Herold (l.) und Moritz Konrad (r.).


ORT Badisches Staatstheater, Großes Haus |
Hermann-Levi-Platz 1
EINTRITT 19,- Euro | ermäßigt 9,50 Euro
ANMELDUNG unter Tel.:0721-933 333
VERANSTALTER Badisches Staatstheater


© „Philipp Herold“ : © Teresa Halbreiter


© „Moritz Konrad“: © Karsten Hohage