10. Karlsruher Literaturtage 2022

Sonntag, 09.10.2022 | 11.00 Uhr | Hauptfriedhof Karlsruhe

GRÄBER ERZÄHLEN GESCHICHTE(N) – Literarisches auf dem Karlsruher Hauptfriedhof

„Simone Maria Dietz“: © privat „Wolfgang Wegner“: © privat

Dingsdahausen, die „mittlere Residenzstadt im südwestlichen Deutschland“, wie Albert Geiger Karlsruhe in seinem Roman Die versunkene Stadt (1924) wenig schmeichelhaft nennt,* besitzt immerhin Deutschlands ältesten kommunalen Parkfriedhof. Beim Flanieren unter Schatten spendenden Bäumen lassen sich die teils kunstvoll gestalteten, teils schlichten Grabstätten heute fast vergessener Literatinnen und Literaten entdecken./

Für den Autor Wolfgang Wegner, der sich in den vergangenen Jahren intensiv mit der Geschichte des Friedhofs beschäftigt hat, ist er zu einem Ort der Inspiration geworden. So entstanden aus Beobachtungen und Gedanken kleine literarische Skizzen.

Folgen Sie den literarischen Spuren zunächst auf einem Spaziergang mit der Kunsthistorikerin Simone Maria Dietz M.A., Mitarbeiterin des InfoCenters am Hauptfriedhof. Dieser endet in der Kleinen Kapelle, wo Wolfgang Wegner schließlich eigene Texte mit Gedichten und Romanauszügen verstorbener Karlsruher Dichterinnen und Dichter verbindet.

Weitere Informationen unter: www.wolfgang-wegner.com

*Vgl. Geiger, Albert: Die versunkene Stadt. Roman. Mit einem Nachwort von Hansgeorg Schmidt-Bergmann. Hrsg. von Hansgeorg Schmidt-Bergmann und Thomas Lindemann. Karlsruhe 2006 (= Kleine Karlsruher Bibliothek, Band 1).


ORT InfoCenter am Hauptfriedhof (Treffpunkt) |
Haid-und-Neu-Straße 33
EINTRITT frei
ANMELDUNG unter anmeldung@wolfgang-wegner.com
VERANSTALTER Dr. Wolfgang Wegner in Zusammenarbeit
mit dem InfoCenter am Hauptfriedhof


© „Simone Maria Dietz“: © privat


© „Wolfgang Wegner“: © privat