10. Karlsruher Literaturtage 2022

Mittwoch, 12.10.2022 | 19.00 Uhr | KOHI Kulturraum e.V.

KERSTIN EHMER & BEATE HINDERMANN – „Die Schule der Trunkenheit“

„Kerstin Ehmer und Beate Hindermann“: © Frank Eidel

Welche Spirituose kurvte im Glas von Willy Brandt und was trug diese zur Entspannung zwischen Ost und West bei? Warum gefährdete ein katholischer Geheimbund die Brandy-Produktion? Was brachte Ernest Hemingway zum US-Geheimdienst und Bacardi vor Gericht? Jede Machtverschiebung, jeder Krieg, jede technische Neuerung prägte auch Aussehen und Geschmack der Brände. Neue Absatzmärkte wurden geschaffen, alte brachen ein, exotische Zutaten wurden entdeckt, Weinberge und Industrien gingen in Flammen auf und entstanden neu, Alkoholsteuern machten manchen Krieg erst möglich, finanzierten aber auch Schulen und Eisenbahnen.

Die Schule der Trunkenheit folgt den verschlungenen Pfaden der Spirituosen durch die Wirren der letzten Jahrhunderte. Heimat und Wiege der Schule der Trunkenheit ist die mehrfach ausgezeichnete Victoria Bar. 2001 eröffnete sie in der Potsdamer Straße in Berlin und bietet seither einen Hort für Trinkkultur und -sitte (u. a. auf der Independent-Liste der 50 besten Bars der Welt).

Kerstin Ehmer und Beate Hindermann studierten in Berlin und sind nicht nur in schriftstellerischer Hinsicht Kolleginnen: Zusammen mit Stefan Weber gründeten sie jene Victoria Bar in Berlin, wo sie auch heute noch arbeiten.

Weitere Informationen unter www.kohi.de


ORT KOHI-Kulturraum | Werderstraße 47
EINTRITT 8,- Euro (Mitgliedschaft für 1 Woche bei KOHI)
VERANSTALTER KOHI-Kulturraum e.V. | Literarische Gesellschaft Karlsruhe


© „Kerstin Ehmer und Beate Hindermann“: © Frank Eidel