10. Karlsruher Literaturtage 2022

Samstag, 15.10.2022 | 18.00 Uhr | Verkehrsmuseum Karlsruhe

BRITTA WIRTZ UND BERNHARD WAGNER: „KÄTHE KAUFMANN – EINE STARKE FRAU AUS KARLSRUHE“ – LEBENSGESCHICHTEN

„Ferienhaus der Großeltern“: © privat

Das Buch Käthe Kaufmann – eine starke Frau aus Karlsruhe ist ein Stück Karlsruher Erinnerungskultur und schildert den unfassbaren Lebensweg von Käthe Kaufmann, Ehefrau eines jüdischen Unternehmers, vor und nach den Kriegswirren.

„Käthe Kaufmann“: © Lauinger Verlag

Es zeigt den Lebensweg einer starken und unerschrockenen Frau, die nach dem Krieg ihr Leben in die Hand nahm und auch Verweilpunkte etwa im ‚Schärensommer‘ von Norwegen fand. Käthe war auch Autopionierin in vielen Facetten: Ihr Faible für große Autos; ihre große Leidenschaft, innerorts, in deutschen Landen und mitteleuropäisch mobil unterwegs zu sein. Davon ließ sie sich von niemandem abbringen und wurde zu einer badischen Pionierin am Steuer und genoss zeitlebens ihre Freiheit auf vier Rädern. Schließlich das Dolce Vita, das sie in Italien auf ihre Art gerne genoss. Die Lesung wird von zahlreichen Bildern und durch musikalische Einspielungen, sowie persönlichen Statements der Autoren begleitet.

Britta Wirtz ist nicht nur Geschäftsführerin der Messe Karlsruhe, sondern auch die Urenkelin von Käthe Kaufmann. Inspiration und Grundlage für Käthe Kaufmann waren vor allem die Geschichten, die bei Familientreffen über ihre Urgroßmutter erzählt wurden.

Bernhard Wagner arbeitet als Publizist und hat bereits einige Werke veröffentlicht. Er ist außerdem Mitarbeiter des Centre Culturel Franco- Allemand (CCFA) und Mitglied der Internationalen Akademie der Wissenschaften (AIS).

Weitere Informationen unter www.verkehrsmuseum-karlsruhe.de


ORT Verkehrsmuseum Karlsruhe | Werderstraße 63
EINTRITT frei
VERANSTALTER Verkehrsmuseum Karlsruhe


© „Ferienhaus der Großeltern“: © privat


© „Käthe Kaufmann“: © Lauinger Verlag