10. Karlsruher Literaturtage 2022

Sonntag, 16.10.2022 | 11.00 Uhr | GEDOK

WILDIS STRENG: „SICHELHENKET“ – EIN HOHENLOHE-KRIMI

„Sichelhenket“: © Gmeiner Verlag

Sichelhenket im spätsommerlichen Hohenlohe: Der gesamte Crailsheimer Stadtteil Roßfeld befindet sich in Feierlaune. Die Dorfgemeinschaft verfolgt gemeinsam das Saurennen am Festsonntag, als eine junge Sautreiberin die Leiche des Jungbauern Martin „Märtl“ Ohr entdeckt. Das hohenlohisch-westfälische Ermittlerteam Lisa Luft und Heiko Wüst nimmt die Ermittlungen auf und stößt auf ein Dickicht aus Eifersucht und Neid. Nicht nur hat der berüchtigte Frauenheld und Herzensbrecher Märtl einem Kumpel die Freundin ausgespannt – auch bei den Landfrauen hat sich der gutaussehende, aber rücksichtslose Agraringenieur unbeliebt gemacht. Selbst ein paar Mitglieder seiner Familie sowie äußerst überkandidelte Kindergarteneltern waren nicht gut auf ihn zu sprechen. Doch wer ging so weit, dem selbstsüchtigen Casanova mit einem Schlag den Garaus zu machen?

„Wildis Streng“: © privat

Wildis Streng ist in Crailsheim geboren und aufgewachsen. Nach dem Abitur studierte sie in Karlsruhe Germanistik und Malerei, seit 2006 arbeitet sie als Gymnasiallehrerin. Zudem widmet sie sich der Malerei, der Fotografie und dem Schreiben. Aus ihrer Feder stammen bereits mehrere Kriminalromane rund um das Ermittlerduo Lisa Luft und Heiko Wüst.

Weitere Informationen unter: www.wildisstreng.de


ORT GEDOK-Künstlerinnenforum | Markgrafenstraße 14
EINTRITT frei
ANMELDUNG unter gedok-karlsruhe@online.de
VERANSTALTER GEDOK Karlsruhe e.V.


© „Sichelhenket“: © Gmeiner Verlag


© „Wildis Streng“: © privat